Schreibseminar in Österreich

4 09 2011





Von Donnerstag bis heute um 14 Uhr fand das diesjährige Österreich-Seminar im Waldviertel statt. 7 Teilnehmer reichten Exposés zu einem aktuellen Projekt ein, die ausführlich diskutiert und analysiert wurden, und anschließend ging es ans Schreiben des Romanbeginns, was wiederum sehr ausführlich durchleuchtet wurde. Dabei kamen viele hochinteressante Ideen und Ergebnisse quer durch alle Genres heraus, es gab unter anderem explodierte Füße, mörderische Bäume, angriffslustige Berge, designte Tänzerinnen, die sich lieber transformieren lassen, bewegliche Dinge auf freier Flur, die verschwinden, und vieles mehr. Am Donnerstag wurden die Gehirnzellen bis 22:30, Freitag und Samstag jeweils bis 23:30 auf Hochtouren gebracht, und das in einem hervorragenden Ambiente – einem großen alten Haus, ideal zum Spintisieren. Bei aller Ernsthaftigkeit zur Arbeit gab es viel zu Lachen, und anregende Gedanken flogen nur so durch den Raum. repetitio placebit.



Wortschmiede 2011

17 07 2011





Das Thema war die Einreichung eines Exposés, das gründlich analysiert wurde, und im Anschluss daran wurde das erste Kapitel des Romans geschrieben, das wiederum intensiv in der Runde durchgearbeitet wurde. Am Freitag um 15 Uhr ging es los, nur vom Abendessen unterbrochen bis knapp 22 Uhr. Am Samstag um 9 Uhr haben wir uns zur Besprechung fürs erste Kapitel getroffen, und nach dem Mittagessen ging es dann anhand des Ausdrucks an die Analyse. War der Romaneinstieg gelungen? Hat es gleich in die Geschichte hineingezogen? Wie waren die Charakterisierungen? Weil der Einstieg bereits so gelungen war, blieb genug Zeit, noch ein Stück weiter zu schreiben, und so kamen am heutigen Sonntag noch einmal erstaunliche Ergebisse in Qualität und Quantität zum Vorschein. Auch heute gab es wieder viele Tipps und Anregungen, Szenenanalysen und Hinweise auf mögliche Fehler oder Übertreibungen. Nach diesem intensiven Coaching wurden die Teilnehmer mit einem Packen voll neuer Anregungen und einem gelungenen Romanbeginn auf den Weg geschickt. Auf das Ergebnis bin ich gespannt!



Auf eine Mail im Mai

14 05 2011






Soeben erschienen ist die neue Kolumne auf der Zauberspiegel-Seite mit dem letzten Teil zu Schreibwerkstätten. Nachdem die letzten beiden Kolumnen heiß diskutiert wurden, kommt es hier zum eher ruhigen Ausklang, nehme ich an.
Hier zu finden



Schreibwerkstatt Österreich

13 05 2011





Termin: Donnerstag, 01.09. 15 Uhr – Sonntag, 04.09.2011 ca. 14.00 Uhr

Ort: Gartenstadt 2, A-3751 Sigmundsherberg (siehe Anfahrtsskizze)

Veranstalter: Michael Wittmann

Dozentin: Uschi Zietsch

Thema:
Aller Anfang ist schwer: Jeder Teilnehmer reicht ein Exposé von ca. 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu einem Roman ein, den er gern schreiben möchte. Das Genre spielt keine Rolle. Jedes Exposé wird gemeinsam analysiert, anschließend wird der Teilnehmer das erste Kapitel beginnen, das anschließend gemeinsam besprochen wird. Es ist auch möglich, ein Exposé für einen Roman einzureichen, an dem bereits geschrieben wird, und im Kurs ein anderes Kapitel zu schreiben.
Schreibübungen werden die Arbeit am Roman vertiefen und ergänzen. Am Donnerstag werden wir zudem begleitend zur Exposéanalyse die „Basis“, die Grundlagen des Schreibens mit einfließen lassen.

Teilnehmerzahl: 7-9

Anmeldefrist: Letzte Anmeldung zum Seminar eingehend am 01.08.2011

Teilnahmevoraussetzung: Das Seminar ist für jeden geeignet, auch für Anfänger. Einzige Teilnahmebedingung ist rechtzeitige Einreichung des Exposés: In .doc (kein docx!) oder .rtf-Format, ca. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Bitte keine Silbentrennung oder sonstige Layout-Formatierung, da die Exposés in einem Reader zusammengefasst werden. Name und Titel nicht vergessen. Genre spielt keine Rolle. Nur per Mail an: team@fabylon-verlag.de.
Letzter Abgabetermin: 20.08.2011

Teilnahmebeitrag: € 170,00 inkl. Unterlagen, Pausengetränke und Kaffee

Übernachtung: Es werden Einzelzimmer vom Veranstalter in der Nähe gebucht, z.B. im Landgasthof Göd, 3 Minuten zu Fuß vom Seminarort zu erreichen. Die Übernachtung mit Frühstück kostet 38 Euro pro Person. (Zahlbar vor Ort) Infos: www.gasthof-goed.at
Es besteht auch die Möglichkeit gegen einen Unkostenbeitrag von 10 Euro pro Nacht im Haus Gartenstadt 2 zu übernachten (bitte Schlafsack mitbringen) und zu frühstücken. Anmeldung dafür bei Michael Wittmann.
Bitte bei der Anmeldung mitteilen, welche Übernachtung gewünscht wird, damit ggf. die Buchung vorgenommen werden kann!

Anmeldungen:
Per eMail an michael.wittmann@zeichenkurs.at
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Zur Homepage



Zauberspiegel Kolumne „Auf eine Mail“ im April

2 04 2011





Die April-Kolumne ist soeben online gegangen – diesmal ist als Gast Marc A. Herren mit dabei. Es geht weiter um Schreibseminare, und die Fragen schließen praktisch an die März-Kolumne an, die doch eine Menge Reaktionen hervorgerufen hat. Ich bin gespannt, was sich diesmal ergibt!
Zauberspiegel



Auf eine Mail im März – Zauberspiegel-Kolumne

6 03 2011




Die März-Kolumne von Andi Wolz ist kaum online gegangen, schon gibt es Kommentare dazu – sehr schön. Frage und Antwort waren diesmal auch absichtlich ein wenig provokant, gut so, dass darauf eingegangen wird. Wobei es dabei weniger um das Thema an sich geht, als um andere Dinge … aber auch das gehört dazu. Nur weiter so! Hier zu finden



Schreibwerkstätten und die Folgen

8 02 2011





Mit 17 Jahren besuchte Dennis Mathiak vor wenigen Jahren zum ersten Mal eine Schreibwerkstatt – in Österreich. Es war damals auch mein erstes Seminar als Dozentin, und Dennis kam in meine Gruppe. Seither nahm er immer wieder in der im Allgäu gelegenen Katzbrui-Mühle an verschiedenen Workshops teil. Die ersten professionellen Schritte versuchte Dennis mit der selbst kreierten Online-Serie „Thydery“, an der er mit mehreren Co-Autoren schrieb. Sein Debut im Buch gab Dennis mit seinem Beitrag zu unserer Serie „SunQuest“ in Band 8, und nun ist er auch im Perry-Rhodan-Universum angekommen: Zusammen mit Marc A. Herren verfasste Dennis den Abschlussband der neuen Trilogie – und schon in kurzer Zeit erscheint außerdem sein erster Heftroman zur Bastei-Serie „Sternenfaust“.
Ein guter Start! Information



Schreibseminar-Termine 2011

4 02 2011

Schreibwerkstatt 2011 (Die Basis)
Termin: Donnerstag, 12.05. 16.00 Uhr – Sonntag, 15.05.2011 ca. 14.30 Uhr
Basisseminar: Grundlagen des Handwerks, Storyanalyse und Übungen (s.a. Programm)
Teilnehmerzahl: 5-7
Teilnahmebeitrag: € 150,00 inkl. Unterlagen
Übernachtung: € 170,00 VP inkl Pausengetränke.
Anmeldefrist: Letzte Anmeldung zum Seminar eingehend am 01.04.2011.
Teilnahmevoraussetzung: Rechtzeitige Einreichung eines eigenen Textes, den man gern analysiert haben möchte: In .doc oder .rtf-Format, 6.500-10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, bzw. 5 Seiten à 60 Anschläge x 30 Zeilen. Bitte keine Silbentrennung oder sonstige Layout-Formatierung, da die Geschichten in einem Reader zusammengefasst werden. Name und Titel nicht vergessen. Inhalt kann der Beginn eines Romans sein, oder eine abgeschlossene Story (z.B. für einen Schreibwettbewerb), Genre spielt keine Rolle, nur Prosa muss es sein. Nur per Mail an: team[at]fabylon-verlag.de. Letzter Abgabetermin: 06.05.2011.
Anmeldungen:
Per eMail an team[at]fabylon-verlag.de oder mit dem Formular auf der Homepage. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Wortschmiede 2011
Termin: Freitag, 15.07. 15 Uhr – Sonntag, 17.07.2011 ca. 14.30 Uhr
Thema:
Aller Anfang ist schwer: Jeder Teilnehmer reicht ein Exposé von ca. 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu einem Roman ein, den er gern schreiben möchte. Das Genre spielt keine Rolle. Jedes Exposé wird gemeinsam analysiert, anschließend wird der Teilnehmer das erste Kapitel beginnen, das anschließend gemeinsam besprochen wird.
Anmeldefrist: Letzte Anmeldung zum Seminar eingehend am 01.06.2011
Teilnahmevoraussetzung: Rechtzeitige Einreichung des Exposés: In .doc oder .rtf-Format, ca. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Bitte keine Silbentrennung oder sonstige Layout-Formatierung, da die Exposés in einem Reader zusammengefasst werden. Name und Titel nicht vergessen. Genre spielt keine Rolle. Nur per Mail an: team[at]fabylon-verlag.de. Letzter Abgabetermin: 08.07.2011.
Teilnehmerzahl: 5-7
Teilnahmebeitrag: € 95,00 inkl. Unterlagen
Übernachtung: € 125,00 VP inkl. Pausengetränke

Ca. Ende August wird auch ein viertägiges Seminar in Österreich (Waldviertel) von einem anderen Veranstalter mit mir als Dozentin stattfinden, genauere Informationen und Daten folgen.



Wortschmiede 1 2010

29 08 2010





Heute Nachmittag gegen 15:30 endete das erste Wortschmieden-Seminar in diesem Jahr, das am Freitag um 15 Uhr begann. 8 Teilnehmer haben sich intensiv mit dem Exposé beschäftigt, mit entsprechenden Übungen und Analysen dazu: Wozu ist ein Exposé überhaupt gut, was gehört hinein, wie ist es aufgebaut, was ist anders bei einem Exposé für andere Autoren? Nach diesem anstrengenden Training gab es am späteren Samstag nachmittag eine literarische Schreibübung zur „Auflockerung“, eine Bildbeschreibung, die sehr gelungen war – 8 völlig verschiedene Geschichten, die teils spannend, teils berührend und teils eindringlich waren. Heute folgte eine spezielle „Action“-Übung, die noch einmal eine Menge Konzentration erforderte. Dazwischen gab es Theorie und allgemeine Fragen. Ein gelungenes Seminar, das sicherlich noch einige Zeit nachklingen wird.



Schreibwerkstatt 2010

9 05 2010






Von Donnerstag bis gerade eben fand das diesjährige Basis-Seminar statt. Wieder einmal stellten sich angehende Autorinnen und Autoren dem Handwerk – der Basis am Donnerstag abend mit ein wenig Theorie, gefolgt vom „Tag der Taschentücher“, der intensiven Analyse des eingereichten Textes in der Runde. Der Samstag sowie der Sonntag Vormittag brachten dann ein wenig Auflockerung mit Schreibübungen, die allerdings hohe Kreativität und Konzentration verlangten. Der Kurs baute aufeinander auf, sodass Theorie und Praxis ineinander übergingen. Intensive, anstrengende Tage mit Seminarschluss um 22 Uhr sowie Einzelgesprächen. Eine sehr angeregt diskutierende, harmonische Gruppe mit vielen Ideen und Phantasie, alle Genres waren bei den Stories dabei – vom Kinderbuch über den Mystery-Thriller zur Science Fiction und Fantasy. Höchst abwechslungsreich und interessant!