Lesung an der Volksschule in Nandlstadt

20 11 2015

9783927071889

 

Heute war großer Vorlesetag an der Volksschule für alle Klassen – aus Liebe zur Literatur, zum Lesen und überhaupt. So wurde ich eingeladen, aus meiner Trilogie zu lesen, gesplittet in eine Lesung für die 7. und eine für die 8. Klasse. Zur Einstimmung habe ich den Trailer gezeigt, dann ein wenig über den Inhalt und wer eigentlich Rowarn ist, und dann ging es auch schon mitten hinein in die Geschichte mit zwei verschiedenen stimmungsvollen Szenen, die auch ein bisschen was über den Hintergrund verraten, sodass es keine Schwierigkeiten gab, sich zurechtzufinden.

Beide Male lauschten die Schüler aufmerksam und waren richtig dabei, was für den Autor natürlich sehr schön ist. Anschließend gab es die Fragestunde – und bei der 7. Klasse sprudelte es nur so, sie wollten alles wissen – mehr zur Geschichte, über das Schreiben, über mich, mein Alter (hüstel) verbunden mit: „Sie sehen aber jünger aus“ (danke!), mein (demnach genau richtig ausgesuchtes) T-Shirt: „Hat das mit der Geschichte zu tun?“ – „Nein, aber es würde sehr gut zu Band 5, Fyrgar, passen, da kommt so ein Drache im Feuer vor“ und vor allem die Frage aller Fragen: „Gibt es einen Film dazu? Das wäre sehr cool!“ Ja, da sind wir uns alle einig. 🙂 Ich habe sie aufgefordert, gesammelt an Peter Jackson zu schreiben. Wollen sie glatt machen. (Zumindest in der Vorstellung *schmunzel*) Die 8. Klasse war da schon verhaltener und schüchterner; ich habe gesehen, dass einige Fragen stellen wollten, aber trotz Anstupsens meinerseits konnten sie sich nicht überwinden mit Seitenblick auf den Sitznachbarn/in. Dann habe ich also einfach so ein bisschen was erzählt, von dem ich annahm, sie wollten es wissen. Klar, eine andere Frage aller Fragen: „Kann man denn vom Schreiben leben?“

Es war jedenfalls sehr schön und hat sehr viel Spaß gemacht. Gerne wieder! Ach ja, und: Die Trilogie soll jetzt in einer Klasse als Unterrichtslektüre durchgeackert werden. Wie toll ist das denn?!

15-11 Volksschule Nandlstadt 008kl15-11 Volksschule Nandlstadt 011kl

Links die Organisatorin der Lesung, Elternbeirätin Theodora Gregorz, rechts der Direx

Links die Organisatorin der Lesung, Elternbeirätin Theodora Gregorz, rechts der Direx (SCNR)


Aktionen

Informationen

1 Antwort zu “Lesung an der Volksschule in Nandlstadt”

22 11 2015
RoM (21:11:29) :

Bore da, Uschi.
Autorin wie Verlagsleiterin werden solche Termine/Einladungen stets freuen. Macht auch thematisch mehr Stimmung, als jetzt den ollen Goethe zu rezitieren… 😉
Leider kann ich mich zu meiner Schulzeit nicht an solche externen Lesungen erinnern; ein Ding der Neuzeit also.*

Möglicherweise fand ja der Corpus der Achten ein Nachfragen weniger cool; im Sinne von Sonnenbrille & Smarty!? Oder lag’s nur an der Direx-Anwesenheit?

Gratuliere zu der Beförderung zur Schullektüre!

bonté

* in Bayern war seinerzeit die Zulassung von Taschenrechnern schon „neu-pädagogische Konterrevolution“.

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>