Schattenlord: Ein Resümee …

22 03 2013

Schattenlord_1-15

… in nüchternen Fakten:

Zeitrahmen von der ersten Idee bis zur letzten Publikation:
– Februar 2010: Konzipierung der Fortsetzungs-Serie
– April bis Juli 2011: Testphase mit vier Bänden
– Januar 2012 bis März 2013: monatliche Erscheinungsweise von insgesamt 15 Bänden

Zeitrahmen der Handlungszeit: 15 Wochen
Handlungsschauplatz: Anderswelt, das Reich Innistìr

Anteile der Autoren:
– Susan Schwartz: 7,5 Romane, 15 Exposés, Rahmenkonzept, Datenblätter
– Claudia Kern: 3,5 Romane
– Michael Marcus Thurner: 3 Romane
– Stefanie Rafflenbeul: 0,5 Romane
– Stephanie Seidel: 0,5 Romane

Druckseiten: 4800
Regalbreite: 42 cm
Gesamt-Anschläge inkl. Leerzeichen: ca. 7.500.000
Konzept, Exposés und Datenblätter: ca. 250 Manuskriptseiten

Drei Jahre sind vergangen, von der Entstehung bis zum letzten Erscheinungsdatum. Damit haben wir zusammen  mit der Elfenzeit insgesamt 35 Bände und 11.200 Druckseiten erreicht, die in einem eigenen „Universum“ spielen, basierend auf meinen Ideen und meinem Konzept. Knapp die Hälfte davon habe ich auch selbst geschrieben. Das macht mich mächtig stolz und erfüllt mich mit großer Freude. So habe ich wieder einmal allen zu danken, die mitgearbeitet und mich tatkräftig unterstützt haben – und natürlich vor allem den Leserinnen und Lesern, allen voran denjenigen, die ab Band 1 der Elfenzeit dabei waren und bis zum Schluss treu geblieben sind. Ohne euch wäre das nie möglich geworden!


Aktionen

Informationen

4 Antworten zu “Schattenlord: Ein Resümee …”

9 10 2013
Sonja Läuger (09:45:24) :

Sehr geehrte Frau Schwartz,

ich bin seit dem 1. Band der Elfenzeit dabei und ich bin seitdem „süchtig“! Auf das was Sie mit Elfenzeit und Schattenlord geschaffen haben können Sie zu Recht stolz sein. Während des Lesens eines jeden Bandes bin ich für 3-4 Tage regelrecht in die Anderswelt abgedriftet. Mehr als 4 Tage habe ich nie benötigt um ein Band zu Ende zu lesen, dazu war ich einfach zu gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Diese Welt wurde von Ihnen so plastisch und schlüssig beschrieben, dass ich mir nicht ganz sicher bin ob sie nicht doch existiert. 😉 Ich bin jedenfalls davon überzeugt, dass irgendwann Pirx vor mir steht und ich ihn erwische wie er wieder einen Schlamassel anstellt. Es muss ihn einfach geben. Zumindest die Vorstellung dass es diese Welt gibt ist schön und aufregend, manchmal bin ich fast versucht eine fremde Person genau anzuschauen und zu prüfen ob sie nicht vielleicht doch spitze Elfenohren hat :-). Auf jeden Fall hoffe ich, dass es nach Elfenzeit oder Schattenlord wieder eine Reihe geben wird mit einem Abenteuer aus der Anderswelt. Ich brenne darauf ein neues Abenteuer zu erleben.
Herzlichst Sonja Läuger

9 10 2013
Uschi Zietsch (09:53:11) :

Liebe Sonja, wow, das freut mich aber sehr! So viel Lob! Da bin ich gleich geplättet. Jaja, wer weiß, ob da nicht ein paar Spitzohren rumlaufen! 😉 Vielen herzlichen Dank! Mal sehen, ob wir wieder einmal etwas machen können.

23 03 2014
Melanie (17:24:38) :

Ich kann mich Sonja da nur anschließen! Ich warte bereits seit einiger Zeit auf eine neue Reihe und hoffe, dass diese irgendwann kommen wird.
Seit dem letzten Band von Schattenlord hat mich leider kein Buch mehr so fesseln können… In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen schaue ich nach, ob es nicht doch eine neue Serie gibt, und das werde ich auch weiterhin hoffnungsvoll tun 😀
Toll wäre es auch, wenn die Elfenzeit und Schattenlord -Reihe zu einer Serie verfilmt werden würde. Ich bin mir sicher, dass dies ein großer Erfolg werden und Sie noch mehr Fans sammeln würden!
Viele Grüße von einem großen Fan 🙂

23 03 2014
Uschi Zietsch (19:58:42) :

Liebe Melanie, ganz herzlichen Dank für dein dickes Lob, über das ich mich riesig freue und das ich natürlich an die Beteiligten weiterleiten werde. 🙂 Ich verspreche dir, ich bleibe dran, ob wir nicht doch noch eine Serie machen dürfen!
Herzlichen Dank, und falls es Neuigkeiten gibt, werde ich mich natürlich umgehend melden!

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>