Marcel Reich-Ranicki ist gestorben

18 09 2013

Nun ist er also gestorben, der große alte Mann der Literaturkritik. 93 Jahre, und jetzt hat ihn der Krebs geholt. Ein langes und bewegtes Leben hat er gehabt, mit dem denkbar schlechtesten Anfang inmitten des Zweiten Weltkriegs. Er hat Bücher geliebt wie kein anderer und sich damit auseinandergesetzt, mit scharfer Zunge, doch niemals boshaft. Geistreich, witzig, intelligent und gebildet hat er entscheidend an der Kulturentwicklung in Deutschland mitgewirkt. 2008, das erscheint mir noch gar nicht so lange her, hat er den Deutschen Fernsehpreis zurückgewiesen mit Pauken und Trompeten und Recht und Fug. Leider hat sich inzwischen am Programm nur insofern etwas geändert, dass es noch mieser und niveauloser  geworden ist mit immer einfallsloseren und peinlicheren Shows, aber wenigstens hat er den Finger drauf gehalten. Eine gute Reise in den Kosmos der Bücher!

 


Aktionen

Informationen