Schreibwerkstatt in der Mühle

21 06 2009

Schreibwerkstatt 0609



Und wieder einmal ist ein langes Wochenende mit viel Kreativität vorüber. Nach der Theorieeinheit am Donnerstag Abend, der Basis zum Handwerk, wurden am Freitag die eingereichten Texte in der Gruppe analysiert, bei acht Teilnehmern dauerte das – mit Essenspausen natürlich – bis 22 Uhr. Danach hatten Teilnehmer und Dozentin sich das „Absackerli“ im gemütlichen Mühlenstüberl verdient! Am Samstag und Sonntag vormittag folgten dann die aufeinander bauenden Schreibübungen, die eine Menge Einfallsreichtum hervorbrachten. Jeweils fokussiert wurden Charakterisierung, Dialog und Stimmung, und immer ging es um die Struktur. Es kamen durchwegs interessante und spannende Ergebnisse dabei heraus, die die Teilnehmer nicht selten in Erstaunen versetzten: „Was, das habe ich geschrieben? In so kurzer Zeit? Das ist ja richtig gut!“ Dabei kam es natürlich auch zu „Running Gags“, ungewöhnlichen Begegnungen, und was der Kater von Marc mit all dem zu tun hat … nun, das soll ein Geheimnis bleiben.
Es war wie immer eine anstrengende, aber sehr schöne Zeit mit einer tollen Gruppe … die am liebsten noch ein paar Tage weitergemacht hätte, und so soll es sein!


Aktionen

Informationen