Nauraka bald in Holland!

12 03 2016

Nauraka NL

 

Auf der Elfia Fair in Haarzuilens wird sie Ende April vorgestellt – die holländische Ausgabe von Nauraka – Volk der Tiefe (Die Chroniken von Waldsee 4)!

Das Cover sieht phänomenal schön aus, nicht wahr?

Deshalb freue ich mich umso mehr darauf, mit bei der Präsentation dabei zu sein. Die Veranstaltung selbst ist schon toll, aber bei der Buchvorstellung dabei zu sein, ist natürlich noch toller.



Lesung an der Volksschule in Nandlstadt

20 11 2015

9783927071889

 

Heute war großer Vorlesetag an der Volksschule für alle Klassen – aus Liebe zur Literatur, zum Lesen und überhaupt. So wurde ich eingeladen, aus meiner Trilogie zu lesen, gesplittet in eine Lesung für die 7. und eine für die 8. Klasse. Zur Einstimmung habe ich den Trailer gezeigt, dann ein wenig über den Inhalt und wer eigentlich Rowarn ist, und dann ging es auch schon mitten hinein in die Geschichte mit zwei verschiedenen stimmungsvollen Szenen, die auch ein bisschen was über den Hintergrund verraten, sodass es keine Schwierigkeiten gab, sich zurechtzufinden.

Beide Male lauschten die Schüler aufmerksam und waren richtig dabei, was für den Autor natürlich sehr schön ist. Anschließend gab es die Fragestunde – und bei der 7. Klasse sprudelte es nur so, sie wollten alles wissen – mehr zur Geschichte, über das Schreiben, über mich, mein Alter (hüstel) verbunden mit: „Sie sehen aber jünger aus“ (danke!), mein (demnach genau richtig ausgesuchtes) T-Shirt: „Hat das mit der Geschichte zu tun?“ – „Nein, aber es würde sehr gut zu Band 5, Fyrgar, passen, da kommt so ein Drache im Feuer vor“ und vor allem die Frage aller Fragen: „Gibt es einen Film dazu? Das wäre sehr cool!“ Ja, da sind wir uns alle einig. 🙂 Ich habe sie aufgefordert, gesammelt an Peter Jackson zu schreiben. Wollen sie glatt machen. (Zumindest in der Vorstellung *schmunzel*) Die 8. Klasse war da schon verhaltener und schüchterner; ich habe gesehen, dass einige Fragen stellen wollten, aber trotz Anstupsens meinerseits konnten sie sich nicht überwinden mit Seitenblick auf den Sitznachbarn/in. Dann habe ich also einfach so ein bisschen was erzählt, von dem ich annahm, sie wollten es wissen. Klar, eine andere Frage aller Fragen: „Kann man denn vom Schreiben leben?“

Es war jedenfalls sehr schön und hat sehr viel Spaß gemacht. Gerne wieder! Ach ja, und: Die Trilogie soll jetzt in einer Klasse als Unterrichtslektüre durchgeackert werden. Wie toll ist das denn?!

15-11 Volksschule Nandlstadt 008kl15-11 Volksschule Nandlstadt 011kl

Links die Organisatorin der Lesung, Elternbeirätin Theodora Gregorz, rechts der Direx

Links die Organisatorin der Lesung, Elternbeirätin Theodora Gregorz, rechts der Direx (SCNR)



Zu den Hörbüchern

10 06 2015

Nauraka_Audiobook_klein

CD-Cover_Buch01

 

Nach eingehender Überlegung haben wir uns entschlossen, die Plattform Audible und damit einhergehend Amazon und Apple iTunes bis auf weiteres nicht mehr zu beliefern. Dennoch gibt es die Möglichkeit, unsere Hörbücher downzuloaden – in allen anderen Shops nämlich, zum Preis jeweils von unter 10 Euro. Über 40 und über 16 Stunden – das ist ein sagenhaftes Angebot! Wer etwas Bleibendes haben möchte, bestellt gern bei uns im Shop die USB-Sticks, ein toller Gag dazu ist das Alu-Köfferchen, in dem beide Sticks Platz haben. Schaut einfach in unsere Kategorie „fabAudio”. Weitere Alternativen werden folgen.

Folgende Shops führen unsere Titel:
Tolino Allianz (Bol.de, Buch.de/ch, Buecher.de, eBook.de, Hugendubel, Thalia.de/at/ch, Weltbild)
Libri
Exlibris.ch, Mediamarkt.de/at, Medionmusic, Saturn
Ceebo
Audiamo
Claudio.de
Hoebu.de, Hoerstern.de

und natürlich Bibliotheken: DiViBib, Deutsche Nationalbibliothek



Lieferbar! Mein zweites Hörbuch!!

1 03 2015

Nauraka_Audiobook_klein

 

 

Ab sofort ist es schon im Fabylon-Shop lieferbar, in den sonstigen Download-Shops dauert es noch ein paar Tage. 16 Stunden, ungekürzt, gelesen von Christian Senger, auf USB-Stick mit Booklet, auch als Luxusausgabe mit Alu-Köfferchen.

Bestellt jetzt und seid noch vor der Messe auf dem Laufenden! Und feiert mit uns am Messesamstag Premiere – Christian Senger liest!

 



Lieferbar! Die neuen Hardcover!

12 02 2015

Nauraka Fyrgar HC 001kl

 

 

 

Es ist soweit – unsere neuen dicken „Brummer“ sind lieferbar, die Waldsee-Chroniken 4 und 5! Hardcover mit Schutzumschlag, farbig illustriert, Lesebändchen. Auf Wunsch signiert und mit Widmung!

 



Trailer zum Hörbuch „Nauraka“

4 01 2015

Nauraka_Audiobook_klein

 

 

Im Fabylon-Kanal auf Youtube ist ein neuer Trailer zu finden, zum neuen Hörbuch „Nauraka – Volk der Tiefe“, das im März 2015 zur Buchmesse Leipzig erscheinen wird.

Die Titelmusik stammt wieder von Jonny Böhm, die Illustrationen wieder von Gabriele Scharf.

 



Guter Start!

2 01 2015

Nachdem ich am Silvestertag auch noch der Länge nach hingebrettert bin auf schneeglatter Straße, war wohl das miese Karma aufgebraucht – wir haben trotz unserer Sturzauas den letzten Abend des Jahres gut geschlemmt und gezecht, uns gestern gründlich ausgeschlafen, und heute nun geht es an die Buchhaltungsabschlüsse und diversen anderen Kram, der ins Archiv gehört (die privaten Belege sortieren und abheften, bääähhhhh), die Sonne ist auch schon wieder weg und es windet und taut, da kann man eh nicht viel anstellen. Ach ja, die ersten Buchbestellungen verschicken, auch nicht schlecht.

Die schönste Nachricht aber ist, dass unsere fleißigen Hörbuch-Bienchen drei Tage lang durchgeschuftet haben und nun unser zweites Hörbuch, Nauraka, vollständig im Kasten ist. Jetzt geht es an den Schnitt und einer tollen Premiere in Leipzig steht so gut wie nichts mehr im Wege! So kann es gleich gut losgehen und ich freu mich drauf und bin gespannt.

Nauraka_Audiobook_klein

 

 

 

 

 

 

 

 



Nauraka – das Hörbuch

5 11 2014

Es geht vorwärts mit unserem Hörbuch, das wir nächstes Frühjahr in Leipzig vorstellen werden! Oda Plein hat dazu ein Produktionstagebuch verfasst:

Produktionstagebuch Nauraka – Volk der Tiefe

Vom 3. – 5.10.2014 fand der erste Teil der Produktion für das Hörbuch „Nauraka – Volk der Tiefe“ von Uschi Zietsch statt.
Das Buch wird vom Label fabAudio des Fabylon Verlags produziert.
Christian Senger (Sprecher), Jan Boysen (Ton) und ich (Oda Plein, Produzentin) waren dafür im Tonstudio in Hamburg.

Mit Toneworx haben wir ein sehr gutes Studio gefunden. Nicht nur, dass die Technik auf dem neuesten Stand ist und mehrere Aufnahmeräume zur Verfügung stehen – es gibt dort einen hervorragenden Service, der uns die Arbeit sehr erleichtert hat. Wir konnten jederzeit fachliche Unterstützung in Anspruch nehmen, und dazu wurden wir mit Getränken versorgt; es gibt auch eine Kochmöglichkeit und einen Grill, den uns Studiochef Jörg Mackensen „so nebenbei“ persönlich aufgestellt hat, und nicht zuletzt die (über)lebensnotwendige Kaffeemaschine. Da blieben keine Wünsche offen und wir konnten uns voll und ganz auf die Produktion konzentrieren.

Auch das Wetter war perfekt und wir konnten in den Pausen Sonne und frische Luft tanken, was wir alle dringend nötig hatten. Dabei ist es nicht immer einfach, unseren Sprecher vom Mikrofon weg zu bekommen. Christian Senger hat mal wieder gezeigt, dass er voll zu seiner Arbeit steht und dabei seinem hohen Anspruch an sich selbst auch gerecht wird. Wenn eine Produktion so startet, dass der Sprecher dem Techniker und der Produzentin bereits bei den ersten Sätzen eine Gänsehaut verpasst, dann läuft es richtig.

Natürlich wird auch „Nauraka“ wieder ungekürzt produziert, wie schon „Die Chroniken von Waldsee“. Das ist nicht immer einfach. Vor allem bei Fantasybüchern machen die erfundenen Namen und spezifischen, der Welt angepassten Fremd-Wörter dem Sprecher manchmal das Leben schwer. Autorin Uschi Zietsch musste uns deswegen vorher alle sprachlichen Stolpersteine persönlich einsprechen. Und ja, sie hat dabei selber ab und zu ziemlich laut geflucht. Schreiben und Lesen ist eben doch etwas anderes als Sprechen!

Wir haben in diesen Tagen dank Christians Durchhaltevermögen tatsächlich schon fast die Hälfte des Buches aufgenommen. Die Halstabletten habe allerdings nur ich gelutscht. Christian brauchte keine.

Mein Lieblingssatz an diesem Wochenende war: „Auch unter Wasser gibt es Latte Macchiato“. (Die Kaffeemaschine bei Toneworx ist ein Traum). Wobei Christian mir in dem Fall wirklich leid getan hat. Für ihn gab es, damit die Stimme in Top-Form blieb, nur Leitungswasser. Aber er ist hart im Nehmen und nimmt alles in Kauf, sobald es um seine Stimme geht.

Als Produzentin arbeitet man übrigens ähnlich wie ein Seiltänzer. Motivieren, antreiben, Pausen rauszögern oder erzwingen. Den Sprecher liebevoll unterbrechen, obwohl er den elendigen Bandwurmsatz endlich sprechen konnte, ohne sich die Zunge zu verknoten, nur weil man EINE Betonung anders haben will. Mit den Augen am Text kleben und in Sekundenbruchteilen entscheiden, ob ein Wort, das in den Satz gerutscht ist, vielleicht den Sinn verändert. Nebenbei auf den Techniker achten, ob dieser eine Pause braucht oder vielleicht schon daran werkelt, das Studio in die Luft zu sprengen. Gleichzeitig auf die Zeit und auch auf so etwas Überbewertetes wie „Nahrungsaufnahme“ achten.
Und dann: „Es ist schon 20 Uhr????? „Ähm, lieber, netter Studiochef, dürfen wir vielleicht überziehen und das Kapitel eben noch fertig machen?“
Ihr ahnt ja nicht, wie oft ich an diesem Wochenende meinen Dackelblick aufgesetzt habe! (Ja, auch, um noch mehr Kaffee zu kriegen).

Zum Jahresausklang geht es dann weiter mit den Aufnahmen, und im März wird „Nauraka – Volk der Tiefe“ fertig sein. Vom 28. bis 30. Dezember 2014 sind wir wieder bei Toneworks und stürzten uns gemeinsam wieder in diese schöne Unterwasserwelt.

Der Technik entgeht nichts (Foto: Oda Plein)

Der Technik entgeht nichts (Foto: Oda Plein)

Angenehmes Ambiente für die Pausen (Foto: OP)

Angenehmes Ambiente für die Pausen (Foto: OP)

Christian Senger hochkonzentriert - oder gerade die Autorin verfluchend (Foto: OP)

Christian Senger hochkonzentriert – oder gerade die Autorin verfluchend (Foto: OP)

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 



Viele Bewertungen zum Hörbuch!!

21 10 2014

CD-Cover_Buch01

 

 

Das ist ein Grund zum Feiern: 200 Bewertungen auf audible für das erste fabAudio, und davon vereinnahmen allein schon über 100 5*****!

 

Deshalb geht es jetzt mit umso mehr Elan an das zweite Hörbuch – Nauraka!

 

 

 

 



Rezension zum Hörbuch der Waldsee-Chroniken

8 09 2014

Cover klein Mrz 2014

 

Der Rezensionsblog „buecherloewe“ hat eine positive Rezension zu unserem ersten fabAudio verfasst mit dem Fazit

Reinhören, abtauchen und wohlfühlen!

Besonders gelungen ist die Arbeit des Sprechers. Stimmlich genial umgesetzt (…)

Für mich eine unbedingte Empfehlung für Hörbuchfans.

Das ist doch schön!