Freitag der 13.

13 01 2017

Gleich im ersten Monat des Jahres. Und? Nix. Wie immer. Da draußen rüttelt Egon am Fenster, ich lass ihn aber nicht rein. Zum Glück hat er seinen ganzen Schnee woanders abgeladen, trotzdem kein Grund, ihn einzuladen. (Korrektur: 10 Minuten später bringt er den Schnee – also nee!) Er muss leider weiterziehen. Nicht weiterziehen wird Mr. Trump, sondern erst mal einziehen, im Weißen Haus nämlich. Wie es aussieht, gibt es in seiner Regierung womöglich doch ein paar Leute, die was von Politik verstehen und hoffentlich klug umzusetzen wissen. Und in drei Jahren beginnt der nächste Wahlkampf. Amerika hat schon andere Präsidenten gehabt, die untragbar waren. Solange Trump nur rumproletet und die Arbeit anderen überlässt, wird er sogar noch zu den harmlosen gehören. Bald wird er  feststellen, dass die Regierungsarbeit eine ganz andere ist, als er sie je zuvor hatte. Zumindest dürfte er aber jetzt schon, gleich zu Amtsantritt (und vorher schon) die Spitzenposition der unbeliebtesten amerikanischen Präsidenten einnehmen. Seine Dummheit, seine Pöbelei tun das Übrige dazu. Die Welt jedenfalls wird ihn überstehen. Und dann ist Lisa Simpson dran. Oder hab ich jetzt was verwechselt?
Und bei uns? Wir werkeln eifrig, wie immer, den Tierleins geht es allen gut, und einige, die uns schon lange begleiten, werden allmählich älter und alt. Doch das Junggemüse hält sie in Bewegung. Tja, wir werden auch nicht jünger. Nie hätte ich gedacht, dass ich einmal „bis zur Rente“ als Zeitfixierung verwende. Und viele Jahre sind das gar nicht mehr. So wandeln sich die Perspektiven!
Wundern sollte es nicht – es ist doch tatsächlich 30 Jahre her (also im Herbst), dass wir Fabylon gegründet haben. Wir sind also schon wieder in einem Jubiläumsjahr, und gleich zu Beginn gibt es eine schöne Aktion: Die Preise für die „Waldsee“-Hörbücher sind drastisch gesenkt worden. Die schön gestalteten Sticks sind limitiert und ein tolles Köfferchen gibt es auch noch dazu.


Aktionen

Informationen